Digitale Sprachassistenten - die neue Form der Suche?

Sicher haben Sie in den letzten Wochen von Amazon's Alexa, Apple's Siri, Microsoft's Cortana, Google's Now, Samsung's Bixby, Alibabas Tmall Genie und ggf. weiteren Sprachassistenten gehört.

Geht es nach den großen IT-Konzernen, ist der Sprachassistent wohl die Zukunft des Internets.
Er kann verwendet werden für die normale Google Suche, Online Shopping, Bestellung von Taxis oder Essen, Steuerung von Heizung, Rolladen etc. oder einfach nur, um das Handy mit der Stimme fernzusteuern.

Interessant für Sie könnte die Nutzung als allwissender Assistent sein.
Viele User stellen dem Assistenten einfach nur Fragen und mittels KI (künstlicher Intelligenz) versuchen die IT-Konzerne, diese möglichst zufriedenstellend zu beantworten und natürlich Daten über die Interessen der Nutzer zu sammeln.

Um diese Nutzerfragen selbst als Anbieter zu nutzen, können Sie z.B. Ihre Neuigkeiten und Inhalte als Fragen formulieren. Um heraus zu finden, wie die genauen Fragen der User sind gibt es auch ein tolles Werkzeug, welches wir Ihnen vorstellen möchten:

Das Werkzeug heißt “Answer the Public

  • Gehen Sie auf http://answerthepublic.com/ und geben Sie Ihren
    Suchbegriff/ Angebot (z.B. das Wort “Sommerurlaub”) ein,
  • stellen Sie danach den Sprachraum ein (z.B. DE für Deutschland)
  • klicken Sie auf “get the questions”
Nun erhalten Sie (je nach Begriff) eine grafische Übersicht, welche Begriffe in welcher Frageform gesucht werden. Nun können Sie sich überlegen, wie Sie Ihren nächsten Artikel formulieren, damit dieser von Alexa, Siri, Cortana etc. dem Nutzer bei seiner Frage vorgelesen wird. Vergessen Sie bei diesen Artikeln das inhaltliche “Call-to-Action” am Ende nicht, z.B. die Telefonnummer und Adresse, damit der Nutzer gleich den Sprachassistenten beauftragen kann Sie anzurufen oder zu Ihnen zu navigieren.

Natürlich funktioniert das Ganze auch mit der normalen Google Suche ohne Sprachassistenten.

Bei Fragen, wie Sie diese und weitere Features noch effektiver einsetzen können, unterstützen wir Sie gerne.

Selbstverständlich funktionieren die Sprachassistenten am besten mit mobil optimierten Websites, da die Assistenten oft auf mobilen Geräten vorInstalliert sind.



Eingestellt am 04.07.2017 von McGrip web excellence
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)