Tom Buhrow und Sebastian Lange ├╝ber den Online Wahlkampf

Tom Buhrow und Sebastian Lange
Am 27.10.08 fand das "Querdenken im John Deere Forum" statt. In einem spannenden Vortrag erk├Ąrte der TV-Journalist Tom Buhrow Fakten zum USA Wahlkampf und den Chancen und Risiken.

Als Unternehmensberatung war f├╝r uns insbesondere die Wirksamkeit der Online Strategie von Barack Obama interessant. (Zumal vorher Kunden die Obama Website als Benchmark genannt hatten)

In der USA m├╝ssen die Kandidaten selbst f├╝r Kapital f├╝r ihre Wahlkampagne werben und sich entsprechende Sponsoren suchen. W├Ąhrend die Republikaner und die Clintons von Beginn an sehr gut finanziell ausgestattet waren, musste Obama sich diese Unterst├╝tzung erst verdienen.

Zu Gute kam ihm ein neues Wahlkampfgesetz, welches nur eine Spendenh├Âhe von maximal 2000$ pro Durchlauf erlaubt.

Obama entwickelte auf seiner Website eine noch nie da gewesene Spenden- und Wahlunterst├╝tzungsstrategie. Mit Hilfe neuester Eyetracking Technologien und psychologisch optimal platzierten Call to Action Elementen, schaffte er es viele Unterst├╝tzer zu informieren, an sich zu binden und zur Empfehlung (Viralmarketing) zu motivieren.

Im Gespr├Ąch mit Sebastian Lange erl├Ąuterte Tom Buhrow, die Effektivit├Ąt der Obama Strategie in den USA. Immer wieder konnten Unterst├╝tzer Obamas Kleinstbetr├Ąge spenden und so zu einem gro├čen Wahlkampfbudget beitragen.

Was die Nutzung des Internets durch die Bev├Âlkerung betrifft, ist die USA Deutschland um Jahre voraus. Es kann mit Spannung erwartet werden, wann der erste deutsche Politiker die Internetwahlkampfstrategien von Barack Obama f├╝r sich nutzt.



Eingestellt am 28.10.2008 von McGrip web excellence
Trackback

Kommentar

Ihr Kommentar wird nach erfolgreicher ├ťberpr├╝fung ver├Âffentlicht. Ihre pers├Ânlichen Daten werden nicht angezeigt.
Registrierte Nutzer k├Ânnen Benachrichtigungen per E-Mail anfordern sowie unseren Newsletter abonnieren und weitere hilfreiche Informationen erhalten.
Spamschutz
Neu laden


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)