T├╝r 20: AdWords

T├╝r 20: AdWords
"AdWords" ist eine Erfindung des Suchmaschinengiganten Google aus dem Jahr 2000, und war dessen Einstieg in die kommerzielle Welt. Die Verbindung von Werbung ("Ad"), bei der die Werbetreibenden pro Klick bezahlen mit einem Versteigerungssystem und der M├Âglichkeit, diese vollautomatisch in Bezug auf bestimmte Worte ("Words") zu schalten, wurde schnell zur einer der gr├Â├čten Erfolgsgeschichten der Internet-Geschichte.

Grob skizziert bieten Sie auf bestimmte Suchw├Ârter und setzen ein Maximalgebot pro Klick und ein Budget fest. Wer am meisten bietet wird weiter vorne angezeigt und erh├Ąlt die meisten Besucher. Aber er bezahlt auch am meisten daf├╝r.

Die Kosteneffizienz gegen├╝ber anderen Onlinemarketing-Mitteln ist geringer, nicht selten muss man einen Euro oder mehr pro Besucher bezahlen, um ├╝berhaupt auf nennenswerte Erfolge zu kommen. In Spezialf├Ąllen k├Ânnen das auch viel mehr sein. Bei 1000 Besuchern pro Monat kommen Sie so schnell auf Kosten von mehreren tausend Euro monatlich. In Branchen, in denen ein Lead hunderte von Euro oder mehr wert ist, mag sich das rentieren. F├╝r viele ist dies jedoch nicht der Fall.

Es wird hierbei oft suggeriert, man k├Ânne direkt nach der Anmeldung einfach loslegen, und selbst Besucherstr├Âme auf die eigene Website lenken, um mit der Website Geld zu verdienen.

In der Praxis sind die Erfolge damit aber eher gering. Nicht jeder ist in der Lage, selbst Anzeigentexte so zu schreiben, dass auch die richtigen Besucher auf die Website kommen. Auch die Website muss ├╝berhaupt erst einmal das Potenzial bieten, um die Besucher auch zu K├Ąufern, Mandanten oder Patienten zu konvertieren. Der Aufwand f├╝r die Erstellung einer professionellen Landingpage ist mit dem einer "normalen" Website vergleichbar, so dass auch hier keine Kosten eingespart werden.

Das Gesamtkonzept muss stimmen, sonst verbr├Ąt man hier schnell viel Geld ohne jeglichen Return on Investment.

Ein solches Gesamtkonzept von Null auf aufzubauen ist mit bedeutend h├Âheren Kosten verbunden, als beispielsweise eine suchmaschinenoptimierte Website. Daf├╝r sind die Erfolge praktisch garantiert - vorausgesetzt man hat das Budget.

Auch ist der Erfolg keine langfristige Investition, denn in dem Moment, in dem Sie das Budget absetzen, haben Sie auch keine Besucher mehr.

Aber AdWords hat auch viele gute Seiten. z.B. eignet sich prima zur Erg├Ąnzung einer bereits vorhandenen suchmaschinen- und verkaufsoptimierten Website. Nicht zuletzt werden die Kosten pro Klick auch durch die Optimierung der Website bestimmt (Google nennt das "Quality Factor"). Sei es, um hart umk├Ąmpfte Suchbegriffe abzudecken, oder f├╝r vor├╝bergehende oder kurzfristig geplante Aktionen.

Fazit: AdWords oder suchmaschinenoptimierter Internetauftritt ist keine Frage "entweder-oder". Letzerer ist Voraussetzung f├╝r ersteres.

Wof├╝r steht AdWords?
  • Bezahlsystem f├╝r Websites
  • Versteigerungssystem f├╝r Suchmaschinenpositionen
  • Werbesystem, bei dem die Anzeigenpositionen versteigert werden

Ihre E-Mail Adresse:


Eingestellt am 18.12.2009 von M.Hirsch